Bayerische Staatsoper : Nagano dirigiert "Benefizkonzert des Bundespräsidenten"

Das zweite "Benefizkonzert des Bundespräsidenten" in diesem Jahr wird vom neuen Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper Kent Nagano dirigiert. Der Erlös kommt einem guten Zweck zu.

München - Der neue Generalmusikdirektor Kent Nagano wird am 15. Oktober im Nationaltheater in München das Bayerische Staatsorchester dirigieren, wie die Bayerische Staatsoper mitteilte. Der Erlös des Konzertes soll an die Stiftung "Bündnis für Kinder - gegen Gewalt" gehen.

Auf dem Programm stehen das Werk "Deutsches Stück mit Hamlet" von Wolfgang Rihm und Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 7 in A-Dur. Im Anschluss an das Konzert bitten Bundespräsident Horst Köhler und der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) alle Konzertbesucher zu einem Empfang.

Das "Benefizkonzert des Bundespräsidenten" wurde 1988 von Richard von Weizsäcker ins Leben gerufen. In den vergangenen fast zwei Jahrzehnten haben die Konzerte immer in Berlin stattgefunden. Seit diesem Jahr finden die Konzerte zweimal jährlich statt - und zwar nacheinander in allen Bundesländern. Den Auftakt bildete Baden-Württemberg mit einem Konzert am 30. März 2006 im Festspielhaus Baden-Baden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar