Kultur : Bayern lässt Fusion der Kulturstiftungen scheitern

-

Die seit langem vorbereitete Fusion der Kulturstiftung des Bundes und der Kulturstiftung der Länder ist am späten Donnerstag am Einspruch Bayerns gescheitert. Bayerns Kulturminister Zehetmair verlangt ein Vetorecht für jedes einzelne Bundesland bei der Bewilligung von Fördermaßnahmen durch die vereinigte Stiftung. Der Bund hatte ein Quorum von einem Drittel der Länderstimmen angeboten. Kulturstaatsministerin Weiss bedauerte das Vorgehen Bayerns: „Wir hätten endlich einmal ein Zeichen setzen können, dass eine gute Kooperation im Kulturbereich funktioniert.“ Es sei aber „nichts Schlimmes passiert“, beide Stiftungen könnten wie bislang weiterarbeiten. Die Fusion kann nun frühestens bei der kommenden Ministerpräsidentenkonferenz Ende dieses Jahres beschlossen werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben