Bayreuther Festspiele : Die Wagners suchen einen Nackten

Die Kostümprobe dürfte bei diesem Bayreuth-Darsteller wenig Vorbereitung erfordern: Regisseurin Katharina Wagner sucht für ihre Bayreuther "Meistersinger"-Inszenierung einen Nackten. Dem bisherigen Darsteller ist nämlich ein glitschiges Missgeschick unterlaufen.

BayreuthDer Nackt-Statist, der bislang vorgesehen war, habe sich bei der Premiere am vergangenen Sonntag verletzt und könne in der nächsten Aufführung am 4. August nicht mitwirken, sagte der Sprecher der Statisten, Stephan Müller. Er bestätigte damit einen Bericht des "Nordbayerischen Kuriers". Der Unfall ereignete sich im dritten Akt von "Die Meistersinger von Nürnberg", als Sixtus Beckmesser aus einem Klumpen Lehm einen Adam erschafft und dieser splitternackt aufspringt. Dabei rutschte der Statist aus. Obwohl er von Beckmesser-Darsteller Michael Volle gehalten wurde und nicht hinfiel, verletzte er sich bei der Aktion. Dem Zeitungsbericht zufolge erlitt er einen Leistenbruch.

Aus dem Pool von etwa 80 Statisten werde nun ein Ersatzmann gesucht, "der es sich trauen würde", sagte Müller. "Sich nackt hinzustellen, ist nicht jedermanns Sache." Man werde Überredungskünste anwenden müssen. Generell sei ein Austausch der Statisten in den "Meistersingern" auch nicht so einfach, da jeder eine genau umrissene Aufgabe habe.

Das Interesse daran, einmal als Statist auf der Festspielbühne zu stehen, sei groß. "Viele wollen mitmachen", sagte Müller, der selbst in den "Meistersingern" und im "Parsifal" mitwirkt. Auch von außerhalb kämen Bewerbungen. Wer bei den Castings Anfang des Jahres ausgewählt wird, muss allerdings von Juni bis Ende August zur Verfügung stehen und auch kurzfristig zu Proben auf den Grünen Hügel eilen können. "Zu 90 Prozent sind unsere Statisten deshalb Bayreuther", sagte Müller. Wegen des Geldes melde sich aber keiner: "Das macht man der Ehre wegen." (mhz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar