Kultur : Beben und Leben

Das Buch zur Kulturhauptstadt

-

LITERATUR

„Wer von Berlin schreibt oder redet, muss sich hüten, nicht die Wirklichkeit zu verpassen oder zu verbiegen. Stets droht die Gefahr, der Stadt etwas anzudichten oder sie in Mythen der Vergangenheit zu ertränken.“ So eröffnet Ulrich Eckhardt, Berlins ehemaliger FestspieleIntendant, den von ihm herausgegebenen Reader „Berlin Kultur(haupt)stadt. Szenen, Institutionen, Positionen“.

Diese Sammlung von Essays erscheint in Zeiten der neuesten Kulturhauptstadt-Debatte als Buch der Stunde. Es ist nicht nur Politikern, sondern allen Großstadtbürgern zu empfehlen, denn das Potpourri von Gedanken und Informationen reicht als Anregung auch über die schiere Aktualität hinaus.

Allerdings gewinnt zum Beispiel Richard von Weizsäckers leidenschaftliches Plädoyer für die Berliner Theater- und Opernszene gerade heute Brisanz. Weizsäcker: „Wieviel Oper braucht der Mensch, braucht Berlin als Metropole eines Kulturstaats? Wer hat darüber zu befinden? Man kann die Worte Oper oder Theater kaum aussprechen, ohne dass als Echo darauf von Subventionen die Rede ist.“ Weizsäcker fragt, ob denn auch Schulen, der Straßenbau oder ein Bürgermeister von „Subventionen“ lebe. Im Folgenden schreiben dann unter anderen: Christina Weiss über „Urbanität als kultureller Faktor“, Friedrich Dieckmann über den „Bär und das Tor oder Die symbolische Stadt“; Peter von Becker entwirft mit Blick auf die bereits bankrott gegangene und wiederauferstandene Stadt New York ein Zukunftsbild Berlins, über Geschichte und Gegenwart der Filmstadt Berlin reflektiert Christiane Peitz, über das Musiktheater der Hauptstadt schreibt Eleonore Büning, während Sigrid Löffler, Paul Maenz, Heinrich Wefing und Martin Linzer die Literatur-, Kunst-, Architektur- und Theaterszene beleuchten – immer wieder konterkariert durch „Zwischenrufe“ von Jutta Limbach, Heinz Berggruen oder Barbara John.Tsp

Ulrich Eckhardt (Hrsg.): Berlin Kultur(haupt)stadt. Henschel Verlag 2003, 304 S., 22 €.

0 Kommentare

Neuester Kommentar