Kultur : Bedauern über Verlust der Bollert-Sammlung

-

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz erklärte gestern nun ihr Bedauern über die Abwanderung der Sammlung Bollert nach München. Am Wochenende war bereits bekannt geworden, dass das Bayerische Nationalmuseum in München den Zuschlag für die bedeutendste deutsche Privatkollektion spätmittelalterlicher Skulpturen bekommen hatte. Die seit Jahren mit der Stiftung geführten Verhandlungen waren jedoch seit Mitte 2002 abgebrochen worden, da mit der Erbengemeinschaft keine Einigung über den „Bollert“Raum erzielt werden konnte (siehe Tagesspiegel vom 20. 1.). Gleichwohl bekommt das Münchner Museum die Kollektion zu Konditionen, die von den Erben zuvor für Berlin abgelehnt worden waren: etwa die zeitweilige Hinzufügung von Kunstwerken, die nicht aus der Sammlung Bollert stammen. Stiftungspräsident Klaus-Dieter Lehmann dazu: „Damit hat Berlin gute Vorarbeit geleistet, wenn auch ohne Gewinn für Berlin. Entscheidend bleibt, dass die Sammlung öffentlich zugänglich und nicht auseinandergerissen wird.“ Der Wegfall der Sammlung zwingt nun zu Umplanungen im Ausstellungskonzept des Bode-Museums.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar