• Bekannt aus "Kevin - Allein zu Haus": US-Schauspieler John Heard mit 72 Jahren gestorben

Bekannt aus "Kevin - Allein zu Haus" : US-Schauspieler John Heard mit 72 Jahren gestorben

Der US-Schauspieler John Heard wurde in einem Hotelzimmer bei San Francisco tot aufgefunden.

John Heard, hier an der Seite von Catherine O'Hara als Vater von Kevin McCallister im "Kevin - Allein zu Haus"-Sequel "Lost in New York", 1992.
John Heard, hier an der Seite von Catherine O'Hara als Vater von Kevin McCallister im "Kevin - Allein zu Haus"-Sequel "Lost in New...Foto: Imago

Der amerikanische Film- und TV-Schauspieler John Heard ist US-Medienberichten zufolge im Alter von 72 Jahren gestorben. Kinobesucher kennen ihn vor allem als Vater des von Macaulay Culkin gespielten Jungen in den Filmen „Kevin - Allein zu Haus“ (1990) und „Kevin - Allein in New York“ (1992). Im Thriller "In the Line of Fire" trat er an der Seite von Clint Eastwood und John Malkovich als Wissenschaftlicher auf.

Die Gerichtsmedizin Santa Clara bestätigte dem Magazin „People“ Heards Tod. Das Promi-Portal TMZ twitterte am Samstag, Heard sei tot in einem Hotelzimmer in der Nähe von San Francisco aufgefunden worden. Er soll sich dort von einer kleineren Operation erholt haben. Über die genaue Todesursache ist nichts bekannt.

Heard, am 7. März 1945 in Washington geboren, debütierte 1975 in dem TV-Drama "Valley Forge" und im Kino in der Komödie "Hals über Kopf". Nicht zuletzt hat er sich mit Fernsehserien einen Namen gemacht. So spielte er unter anderem in fünf Folgen der "Sopranos" den korrupten Cop Vin Makazian und in zehn Folgen von "Prison Break" den Governeur Frank Tancredi, den Vater der Gefängnisärztin Sara Tancredi. John Heard selbst ist Vater dreier Kinder, unter anderem war er mit der Schauspielerin Melissa Leo liiert. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben