BENEFIZAKTIONTschetschenisches Kinderfest : Säbeltanz

Hannah Ibnoulward

Tschetschenien hört sich zwar wie Tschechien an, ist aber etwas ganz anderes. Das Land von der Größe Thüringens liegt im Kaukasus und gehört zur Russischen Förderation. Eigentlich möchte Tschetschenien unabhängig von Russland sein. Deshalb herrscht dort seit langem Unruhe und in den beiden Tschetschenienkriegen sollen rund ein Fünftel der Bevölkerung, das sind 200 000 Menschen, umgekommen sein.

Bestimmt habt ihr schon von Anna Politkowskaja gehört. Sie war eine russische Journalistin, die mutig über die schlimmen Zustände in Tschetschenien berichtet hat. Politkowskaja wurde letztes Jahr erschossen, die Tat ist bis heute nicht aufgeklärt. Anlässlich des Mordes hat sich die Initiative Netzwerk-Tschetschenien gegründet. Am Wochenende veranstaltet die Initiative das zweite deutsch-tschetschenische Kinderfest. Das Motto lautet „Däumelinchen“, nach dem Märchen von Hans Christian Andersen, das der tschtschenische Dichter Apti Bisoltanov vorlesen wird. Der Erlös des Festes kommt dem Wiederaufbau eines tschetschenischen Kindergartens in Samaschki zugute.

Ich habe mir die Proben der Ballettgruppe Karambole für das Fest angeschaut. Mit „Sultan im Rosengarten“ führten 6- bis 10-jährige Jungen und Mädchen einen alten russischen Säbeltanz vor. Die Schrittfolgen sahen ziemlich kompliziert und die Kostüme sehr schön aus. Es folgte ein bayerischer Schuhplattler. Mir gefielen die Tänze sehr gut. Hannah Ibnoulward

Kinderfest in der Danziger

Str. 50, Prenzlauer Berg, Sa 24.11., 15-19 Uhr, Eintritt frei. Kinderkonzert: 15.20 Uhr, Tanz: 16 Uhr. Hannah Ibnoulward ist 11 Jahre alt und wohnt in Moabit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben