BENN IN BERLIN : BENN IN BERLIN

Diesen Text entnehmen wir Joachim Dycks Buch „Benn in Berlin“, das in

wenigen Tagen im Transit Verlag

erscheint (150 Seiten., 16,95 €).

In 30 Kapiteln verfolgt der Germanist Spuren des Dichters in der Stadt, in die Benn 1904 als 18-Jähriger kam und wo er 1956 starb. Dyck widmet sich in dem reich illustrierten Band nicht nur Benns Frauenbeziehungen, sondern auch

dessen Zeit als Student, erzählt wenig bekannte Details zur Berufung Benns in die Akademie der Künste 1932 und

berichtet von einer missglückten

Kooperation mit dem Komponisten Paul Hindemith – wie hier erstmals veröffentlichte Fotos dokumentieren. Auch zeichnet Joachim Dyck die Wege nach, die Benn von seiner Wohnung in der Belle-Alliance-Straße bis in die Bozener Straße am Bayerischen Platz führten, wo er auch seine Arztpraxis unterhielt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar