Kultur : Berlin-Biennale: Vierzig Teilnehmer eingeladen

lud

Über 40 Künstler aus 28 Ländern werden auf der zweiten Berlin-Biennale für zeitgenössische Kunst vom 20. April bis zum 20. Juni 2001 vertreten sein. Ihre Werke werden im Postfuhramt in der Oranienburger Straße und bei den "Kunst-Werken" in der Auguststraße ausgestellt. Die Kuratorin Saskia Bos hat Arbeiten ausgewählt, die "den Kontakt mit dem Publikum suchen und einen sozialen Aspekt aufweisen". Zu den eingeladenen Künstlern gehören Darren Almond (London), Carlos Amorales (Meico City), David Claerbout (Brüssel), Inka Essenhigh (New York), Patricia Piccinini (Melbourne), Dan Peterman (Chicago) und Jonathan Monk (Berlin). Neben den Ausstellungen soll ein Rahmenprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen stattfinden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar