Berlinale : Ai Weiwei führt Regie aus der Ferne - mit Til Schweiger

Er darf nicht ausreisen, aber davon will er sich nicht aufhalten lassen: Ai Weiwei kündigt an, einen Kurzfilm bei der Berlinale zu drehen. Hilfe bekommt er unter anderem.von Til Schweiger.

Will Kurzfilm aus der Ferne drehen: Der Künstler Ai Weiwei.
Will Kurzfilm aus der Ferne drehen: Der Künstler Ai Weiwei.Foto: Peter Kneffel/dpa

Der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei will bei der Berlinale in Fernregie einen Kurzfilm über Berlin von Peking aus drehen. Til Schweiger habe dafür seine Mitarbeit zugesagt, teilte Produzent Claus Clausen am Dienstag mit. Schweigers Produktionsfirma Barefoot Films bestätigte das. Die einzigartige Aktion findet während des ersten Wochenendes der Berlinale vom 7. bis 9. Februar 2015 statt. Der Kurzfilm soll Teil des internationalen Kinoprojekts „Berlin, I Love You“ sein und damit das Sequel zu den international erfolgreichen Episodenfilmen „Paris, je t’aime“ (2006), „New York, I Love You“ (2009) und „Rio, Eu Te Amo“ (2014). Diese bestehen aus Kurzfilmen über die jeweilige Stadt von jeweils zehn international bekannten Regisseuren und sind allesamt besetzt mit internationalen Stars.

Claus Clausen, der unter anderem auch schon besagten Episodenfilm „New York, I Love You“ produzierte und mit „The Messenger“ 2009 einen Silbernen Bären auf der Berlinale gewann, steht bei diesem Projekt als Substitute Director am Set, während Ai Weiwei live via Skype dazugeschaltet wird. „Der Dreh wird in real time gefilmt und in Berlin auf dem Potsdamer Platz und in China auf einem Monitor live übertragen“, so Clausen. „Mithilfe der Parallele zwischen der Story und der ungewöhnlichen Entstehung des Films möchten wir natürlich zum einen etwas Einmaliges realisieren, aber auch metaphorisch zeigen, dass Liebe alle Grenzen überwinden kann.“

Ai Weiwei darf seinen Sohn nicht besuchen

Ai Weiwei soll bei diesen Film nicht nur Regie führen, sondern sich auch selbst spielen und einen Teil seiner eigenen Biografie darstellen und erzählen. Ai Weiwei ist Vater eines in Berlin lebenden sechsjährigen Sohns namens Ai Lao, den er nicht besuchen darf. Dieser Sohn spielt die Hauptrolle in der Episode und wird auch von Ai Lao dargestellt. Wang Fen, Ai Laos Mutter, hat das Drehbuch geschrieben und wird Claus Clausen am Set in Berlin ebenfalls unterstützen. (Tsp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar