Berlinale-Briefing (7) : Murphy gesetzt

Kommt, kommt nicht: Mit "Aloft" und "Diplomatie" haben zwei hochkarätig besetzte Filme ihre Berlinale-Premiere. Aber nicht alle Darsteller werden auf dem Roten Teppich erscheinen.

von
Cillian Murphy.
Cillian Murphy.Foto: picture alliance / dpa

Rückkehr der Goldbären-Gewinnerin:

Die peruanische Regisseurin Claudia Llosa kommt heute um 19 Uhr mit „Aloft“ in den Berlinale-Palast. Zwar ist Hauptdarstellerin Jennifer Connelly nicht dabei, dafür jedoch die Darsteller Mélanie Laurent und Cillian Murphy.

Ein deutsch-französisches Stardefilee gibt es um 21.30 Uhr im Zoo-Palast: „Diplomatie“ von Volker Schlöndorff feiert seine Weltpremiere. Die Schauspieler André Dussollier, Niels Arestrup, Burghart Klaußner und Stefan Wilkening spazieren über den Roten Teppich. Nur Robert Stadlober fehlt – der steht in Klagenfurt auf der Theaterbühne. Auch schön.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben