Berlinale-Briefing (8) : Der erste Gold-Bär

Eine Dokumentation über Donald Rumsfeld und eine Familienbeobachtung von Festival-Stammgast Richard Linklater - der achte Berlinale-Tag steht ganz im Zeichen der feinsinnigen Filmschaffenden. Passend, dass einem heute der Goldene Ehrenbär verliehen wird.

von
Heute auf der Berlinale: Ken Loach bekommt den Goldenen Ehrenbären. Foto: dpa
Heute auf der Berlinale: Ken Loach bekommt den Goldenen Ehrenbären.Foto: dpa

Festival-Stammgast Richard Linklater kommt um 18 Uhr zur Premiere seines Films „Boyhood“ in den Berlinale-Palast. Ihn begleiten die Schauspieler Patricia Arquette und Ellar Coltrane sowie seine Tochter Lorelei Linklater, die in der Langzeitfamilienbeobachtung mitwirken. Danach (22 Uhr) wird der große britische Regisseur Ken Loach im Berlinale-Palast mit dem Goldenen Ehrenbären ausgezeichnet. Es läuft sein Film „Raining Stones“.

In der Special-Sektion steht heute die Dokumentation „The Unkown Known“ über Donald Rumsfeld auf dem Programm. Regisseur Errol Morris kommt um 15 Uhr ins Haus der Berliner Festspiele. Anschließend diskutiert er mit dem Autor Peter Schneider.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar