Berlinale-Chef : Rätselraten über Zukunft von Dieter Kosslick

Einem Medienbericht zufolge könnte der Vertrag von Berlinale-Chef Dieter Kosslick über 2019 hinaus nicht verlängert werden. Gespräche mit der Kulturstaatsministerin laufen.

Berlinale-Chef Dieter Kosslick.
Berlinale-Chef Dieter Kosslick.Foto: Reuters/Fabrizio Bensch

Der Vertrag von Dieter Kosslick, Berlinale-Chef seit 2001, wird über 2019 hinaus möglicherweise nicht verlängert. Er soll 2019 auslaufen, wie aus Berliner Regierungskreisen zu erfahren ist. Dies meldet die „B.Z.".

Auf Nachfrage des Tagesspiegels hieß es aus dem Hause Monika Grütters, die für die Berlinale und damit für die Nachfolge zuständige Kulturstaatsministerin und der Festivaldirektor seien über die Zukunft der Berlinale einvernehmlich im Gespräch.

Der jetzt 68-jährige Kosslick hat die Berlinale zu einem der weltweit größten Publikumsfestivals ausgebaut und das Programmspektrum erweitert. Dem Tagesspiegel sagte er im Februar, dass er beim Projekt eines Filmhauses als möglichem künftigen Festivalzentrum „gern noch dabei" wäre.

In der Filmbranche wird vor allem die Option diskutiert, ob nicht ein neuer künstlerischer Leiter gefunden werden sollte und Dieter Kosslick der Berlinale in einer anderen leitenden Funktion erhalten bleiben könnte. Tsp

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben