Kultur : Berlinale eröffnet mit Western der Gebrüder Coen

Die 61. Internationalen Filmfestspiele Berlin werden am 10. Februar 2011 mit dem Film „True Grit“ der Regisseurbrüder Joel und Ethan Coen eröffnen. Die Hauptrollen in dem Westerndrama spielen Jeff Bridges und Matt Damon, zudem wirken Josh Brolin und Hailee Steinfeld mit. „True Grit“ wird außer Konkurrenz im Wettbewerb laufen. Erzählt wird in der Neuinterpretation des Westerns „Der Marshall“ (mit John Wayne) von 1969 die Geschichte der 14-jährigen Mattie, die auf der Suche nach dem Mörder ihres Vaters ist. Weil die Behörden ihr nicht helfen, heuert sie den Marshall „Rooster“ Cogburn an, der zusammen mit ihr und einem Texas Ranger die Spur des Mörders aufnimmt. Bereits 1998 hatten die Coen-Brüder auf der Berlinale die Komödie „The Big Lebowski“ mit Jeff Bridges präsentiert. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben