Kultur : BERLINALE

Gut Renovation.

25 Jahre lang lebte und arbeitete die Künstlerin Su Friedrich im Brooklyner Arbeiterviertel Williamsburg, einer Gegend mit hohem Ausländeranteil und niedrigen Mieten. Der Anfang vom Ende der bunten Subkultur war die Entscheidung der Politik, das als Industriegebiet geltende Viertel zum Wohngebiet umzudeklarieren. Der Invasion der Investoren und den Auswüchsen der Profitgier hat Friedrich den künstlerischen Akt entgegengesetzt: den Prozess mit ihrer Kamera zu beobachten.

17.30 Uhr, 9 Euro

Cubix 7, Rathausstr. 1, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar