Berliner Akadamie : Nadas und Mosebach neue Mitglieder

Die Schriftsteller Peter Nadas, Martin Mosebach und Norman Manea sind zu neuen Mitgliedern der Berliner Akademie der Künste gewählt worden.

Berlin - Der 1936 in der Bukowina geborene und 1941 in ein Konzentrationslager in der Ukraine deportierte Manea lebt seit 1986 in New York. Er veröffentlichte zuletzt 2004 den Band «Die Rückkehr des Hooligan». Der 1951 geborene Kleist-Preisträger Mosebach ist Erzähler, Theaterautor und Kritiker und lebt in Frankfurt am Main.

Der 63-jährige ungarische Autor Nadas veröffentlichte unter anderem eine «Schöne Geschichte der Fotografie» (2001) und «Der eigene Tod» (2003). Weitere Mitglieder wurden, wie die Akademie am Dienstag mitteilte, die aus Graz stammende Komponistin Olga Neuwirth sowie der Professor für Komposition an der Universität der Künste in Berlin, Walter Zimmermann und der aus Flandern stammende Choreograf und Tänzer Alain Platel. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar