Kultur : Berliner American Academy: Welcome: die neuen Fellows

clw

Bald fängt das Schuljahr wieder an, und auch die American Academy hat am Mittwoch in Berlin ihr neues Fellowship-Programm für den Herbst angekündigt. Der Leiter der Academy, Gary Smith, freute sich besonders darüber, dass nun zum ersten Mal auch eine Journalistin unter den Fellows ist: Das vom Holtzbrinck-Konzern eingerichtete "Holtzbrinck Fellowship in Journalism" ermöglicht der Europakorrespondentin des "New Yorker", Jane Kramer, ein Projekt über die deutsche Musik- und Kunstszene zu verfolgen. Schon in Berlin eingetroffen sind der Talmudforscher Daniel Boyarin und der Wirtschaftswissenschaftler Richard Freeman. Bis zur offiziellen Präsentation der Fellows am 9. September, zu der auch die Kuratoriumsmitglieder Henry Kissinger und Richard Holbrooke anwesend sein werden, treffen neben dem Literaturwissenschaftler und Autor Aris Fioretos und den Kunsthistorikern Envonne Levy und Richard Maxwell auch alle anderen Künstler und Wissenschaftler in Berlin ein.

Weitere Fellows sind der Übersetzer und Sprachwissenschaftler Christopher Middleton, der Literaturwissenschaftler und Anthropologe Vincent Crapanzano, die Germanistin Katie Trumpener, der Jurist Kenneth Scott, der Komponist Michael Hersch sowie die Ökonomen Barbara Balaj und Richard Locke.

Als Gäste der Academy werden der Soziologe Nathan Glazer, der Pädagoge Harold Levy und die Kritikerin und Autorin Susan Sontag erwartet. Der Tagesspiegel veröffentlicht zur Präsentation der Fellows am 9. September eine Sonderbeilage mit Beiträgen der Künstler und Wissenschaftler.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben