Kultur : Berliner Museum Berggruen wird erweitert

Das Museum Berggruen in Berlin Charlottenburg erhält ein zusätzliches Gebäude am Spandauer Damm mit einer nutzbaren Fläche von 800 Quadratmetern. Gestern wurde die Entscheidung für die Architekten des Umbaus getroffen und der Öffentlichkeit vorgestellt. Danach soll das Berliner Büro Kühn Malvezzi ein Eingangs- und Verbindungsgebäude zwischen den beiden historischen Bauten entwerfen, hinter denen zudem ein Skulpturengarten angelegt wird. Das Gebäude stellt das Land Berlin zur Verfügung. Der Bund finanziert 4,2 Millionen Euro für die Baumaßnahme; sie soll zwischen 2009 und 2011 realisiert werden. Gleichzeitig stellt die Familie Berggruen – neben der Witwe Heinz Berggruens, Bettina, die beiden Söhne Nicolas und Olivier – 70 weitere Kunstwerke als Dauerleihgabe zur Verfügung, die Witwe zudem Werke von Cézanne aus ihrem Privatbesitz. Das Museum Berggruen wird im Verbund der Staatlichen Museen Berlin betrieben (Bericht folgt). BS

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben