Kultur : Berliner Opern-Debatte: Opernfreunde warnen vor "Schlammschlacht"

Der Förderkreis der Deutschen Oper Berlin hat im Streit um die Zukunft der Berliner Opern vor einer "unvertretbaren Schlammschlacht" gewarnt: "Die Problematik, um die es hier geht, ist auch über die Grenzen Berlins hinaus zu wichtig, um sich auf verantwortungslose Auseinandersetzungen einzulassen." An einer Schlammschlacht werde man sich nicht beteiligen. Kultursenator Christoph Stölzl will im Dezember seine Strukturreform für die Opernhäuser im Senat vorlegen und sich auh noch einmal mit Experten beraten. Stölzl hat vorgeschlagen, die Lindenoper und die Deutsche Oper als Anstalt des Öffentlichen Rechts zusammenzulegen und die Orchester der beiden Häuser zu verkleinern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben