Kultur : Berliner Philharmoniker: Barenboim: Senator Stölzl hat mich missverstanden

F.H.

Daniel Barenboim fühlt sich von Berlins Kultursenator Christoph Stölzl missverstanden. Das will die Zeitung "Die Welt" erfahren haben. Der Maestro lasse aus Chicago verlauten, Stölzl habe das Ergebnis ihres Gesprächs falsch wiedergegeben. Barenboim wolle ab 2002 wohl noch die Staatskapelle leiten - unter der Bedingung, dass deren Gehalt dem des Berliner Philharmonischen Orchesters angepasst wird. Da allerdings hat wohl Barenboim Berlins Regierenden Bürgermeister missverstanden: Diepgen hat klargemacht, dass es keinen höheren Staatsopern-Zuschuss geben wird. Aber bei Kommunikationsprozessen quer über den Atlantik kann es schon mal zu Reibungsverlusten kommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben