Berliner Philharmoniker : Pamela Rosenberg wechselt zur American Academy

Zum Ende dieser Saison verlässt Pamela Rosenberg die Berliner Philharmoniker – aber nicht Berlin: Sie geht ins Leitungsteam der American Academy.

Pamela Rosenberg, noch Intendantin der Berliner Philharmoniker, wird von Martin Hoffmann abgelöst.
Pamela Rosenberg, noch Intendantin der Berliner Philharmoniker, wird von Martin Hoffmann abgelöst.Foto: dpa/picture alliance

Nach vier Jahren Amtszeit als Intendantion der Berliner Philarmoniker wechselt Rosenberg zur American Academy. In dem Zentrum für deutsch-amerikanische Beziehungen am Wannsee soll sich Rosenberg ab September als „Dean of Fellows and Programs“ um die Vernetzung der USGastwissenschaftler mit dem akademischen und kulturpolitischen Leben der Hauptstadt kümmern. Durch ihre Arbeit bei den Philharmonikern ist Rosenberg mit allen wichtigen Persönlichkeiten der Stadt bekannt, ihre Zweisprachigkeit ermöglicht es ihr überdies, die Kommunikation zwischen den Fellows der Academy und den hiesigen Gesprächspartnern zu erleichtern. Die Kulturmanagerin, die am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, an der Frankfurter sowie Stuttgarter Oper gearbeitet hat und vor ihrer Berufung nach Berlin Generalintendantin der San Francisco Opera war, wird zusammen mit Akademie-Direktor Gary Smith und Verwaltungschef Andrew J. White die Führungsspitze der American Academy bilden. „Rosenbergs vielfältige Erfahrungen werden für die Entwicklung der Academy in den nächsten Jahren von unschätzbarem Wert sein“, betonte Smith. F. H.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben