Kultur : Berliner Theaterpreis für Sophie Rois

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: picture alliance / dpa

George Tabori, Peter Stein, Claus Peymann und Frank Castorf haben ihn bekommen. Nun wird Sophie Rois mit dem Berliner Theaterpreis ausgezeichnet. Die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung wird der Schauspielerin am 5. Mai während des Berliner Theatertreffens verliehen. Dies teilte die Stiftung Preußische Seehandlung mit, die den Preis vergibt. Sophie Rois ist u. a. in der „Spanischen Fliege“ zu sehen, einer Inszenierung von Herbert Fritsch an der Volksbühne, die zum Theatertreffen eingeladen wurde. Rois habe in den vergangenen 25 Jahren einen unverkennbaren Ton in die zeitgenössischen Theater- und Filmwelt gebracht, befand die Jury. Ihr gehörten dieses Jahr Festspiele-Intendant Thomas Oberender, die Theaterkritikerin Christine Wahl und der Intendant des Hans-Otto-Theaters Potsdam, Tobias Wellemeyer. an. Weiter heißt es in der Begründung: „Ihr Spiel und ihre Stimme sind rau und zart, feinsinnig und vehement zugleich, stets spröde und bezaubernd.“ Die aus Österreich stammende Schauspielerin hat ihre künstlerische Heimat an der Volksbühne. Der Theaterpreis Berlin wird seit 1988 von der Stiftung Preußische Seehandlung verliehen, die kulturelle Projekte in der Hauptstadt fördert. Im vergangenen Jahr ging der Berliner Theaterpreis an die den Regisseur Dimiter Gotscheff und seine Schauspieler Almut Zilcher, Samuel Finzi und Sebastian Koch. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben