Kultur : BERLIN’S BEST

Vom 18. bis 24. November

-

KINO

L’enfant

Regie: Jean-Pierre und Luc Dardenne

Was, wenn der kleinkriminelle Jungvater sein Baby verkauft? Da geht seine einzige Liebe (fast) kaputt.

Manderlay

Regie: Lars von Trier

Was, wenn der amerikanische

Sklave keine Freiheit will? Dann hat

der Gutmensch ein Problem.

Die große Stille

Regie: Philip Gröning

Was, wenn die Welt einen bis zum

Hörsturz zudröhnt? Dann ist’s höchste

Zeit fürs Kartäuserkloster.

THEATER

Faust II

Regie: Michael Thalheimer

Goethes Mammutwerk, von Michael Thalheimer auf sein Kerndrama eingedampft. Mit Ingo Hülsmann, Nina Hoss.

Deutsches Theater, 19. u. 20. November

OPER

La forza del destino

Regie: Hans Neuenfels

Neuenfels’ legendärer Verdi-Schocker zum (vorerst) letzten Mal. Große Gefühle, ungemütliche Wahrheiten.

Deutsche Oper, 18. November

Carmen

Regie: Martin Kusej

Auch ganz ohne Sägemehl, echtes Stierblut und Kastagnetten lässt Martin Kusej die Affekte sprechen.

Staatsoper, 18. und 21. November

KUNST

Close Up. Katharina Sieverding

Sieverding ist eine grandiose Selbstdarstellerin, ihre Porträts sind auch ein Spiegel der bundesdeutschen Nachkriegsgeschichte.

Kunst-Werke, bis 27. November

Die letzten Stunden von Herculaneum

Sie war die Schwesterstadt von Pompeji. Als der Vesuv ausbrach, verschwand Herculaneum vom Erdboden. Archäologen bargen ihre makellose Kunst.

Pergamonmuseum, bis 1. Januar

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben