Kultur : BERLIN’S BEST

Vom 10. bis 16. März

-

KINO

Brokeback Mountain

Regie: Ang Lee

Als die Liebe nicht geholfen hat: Heath Ledger und Jake Gyllenhaal als schwule Cowboys in einem stillen, tragischen Western-Melodram

Capote

Regie: Bennett Miller

Als das Schreiben nicht geholfen hat:

Philip Seymour Hoffman spielt Capote, wie er „Kalblütig“ schreibt und trotz aller Herzhitze kaltblütig sein muss.

THEATER

Blackland

Regie: Árpád Schilling

Der wichtigste junge ungarische Regisseur erklärt die Welt per SMS, über die Schauspieler improvisieren.

Hebbel am Ufer 2, 15. bis 18. März

Faust. Der Tragödie erster Teil

Regie: Michael Thalheimer

Goethe als unverwüstliche Hit-Single, mit der umwerfenden Regine Zimmermann als Gretchen.

Deutsches Theater, 11. März

OPER

Cox & Box

Regie: Marcus Lobbes

Zwei Männer wohnen zusammen, kennen sich aber gar nicht. Dazu gibts gebratene Leber und Operettenmusik.

Neuköllner Oper, 16. März

KUNST

Flic Flac

Kunst aus Berlin

Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie des 20. Jahrhunderts üben den Handstand-Überschlag.

Berlinische Galerie, Dauerausstellung

Sprechende Hände

Das Bild der Hand in der Kunst

Von der Antike bis Warhol reichen die Hand-Schläge des scheidenden Direktors der Kunstbibliothek Bernd Evers in seiner letzten Schau.

Kulturforum, bis 17. April

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben