BESETZUNGSzettel : Klänge ohne Grenzen

Frederik Hanssen sucht unerhörte Töne

Frederik Hanssen

Sie bezeichnen sich selbst als Abenteurer und Idealisten: Die sieben Sänger der Neuen Vocalsolisten aus Stuttgart sind ständig auf der Suche nach unerhörten Tönen. Stimmtechnisch gesehen reicht die klangliche Bandbreite des Profi-Ensembles vom Koloratursopran über den Countertenor bis zum tiefen Bass, stilistisch kennen sie keine Grenzen. Darum sind sie genau richtig bei Ultraschall, dem Festival für zeigenössische Musik, das RBB und Deutschlandradio stets im Januar in Berlin veranstalten.

Am Freitag geht es los – und die Neuen Vocalsolisten sind zum Wochenende gleich drei Mal gefragt: Am Samstag um 16 Uhr widmen sie sich im Radialsystem Salvatore Sciarrino – und einer scheinbar unlösbaren Aufgabe: Heißt doch sein Stück „Cantare con silenzo“ schweigend singen. Ab 22 Uhr gehören sie auch zum Künstlerkollektiv, das die „Nacht für Giacinto Scelsi“ gestaltet. Am Sonntag erwartet die Besucher dann ein besonders exquisites kammermusikalisches Klangerlebnis: Die Vocalsolisten werden gemeinsam mit dem Arditti-Quartett um 16 Uhr auftreten und unter anderem als Uraufführung Riccardo Novas „Seventeen Mantras of Victory für vier Stimmen und Streichquartett“ präsentieren.

Radialsystem, ab Fr 18.1., ab 13 €, Infos: www.kulturradio.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben