Kultur : Biennale Alter Musik

-

Ab heute öffnet sich das Zeitfenster: Die dritte Berliner Biennale Alter Musik beginnt mit einem Kindernachmittag im Konzerthaus zum Thema „Märchen“. Bis zum 9. April gibt es elf Konzerte und drei Kinoabende mit Musik der „neuen deutschen Welle“ um 1600, des französischen Komponisten Marin Marais oder des Engländers John Dowland. Am Montag schon öffnet sich das Fenster ins Heute, mit drei nagelneuen Stücken auf einen Dafne-Text von Martin Opitz. Es musizieren die gastgebende Akademie für Alte Musik, der Rias Kammerchor, Cantus Cölln, das Collegium Vocale Gent, die Gambisten Jordi Savall oder Hille Perl, der Lautenist Paul O’Dette und die junge Starsopranistin Annette Dasch. cte

0 Kommentare

Neuester Kommentar