Kultur : Bilder für 300 bis 500 Mark auf Flohmärkten verkauft

Die hannoversche Polizei hat einen bundesweit gesuchten Kunstfälscher festgenommen. Der 40-Jährige gestand, dass er 150 Bilder des Malers George Grosz gefälscht hat. "Die Fälschungen waren derart gut, dass die Galeristen nicht sicher feststellen konnten, ob es sich um Originale oder Falsifikate handelte", sagte eine Polizeisprecherin. Seine 40-jährige geschiedene Frau habe die Bilder für 300 bis 500 Mark auf Flohmärkten verkauft. Die Käufer hätten die Bilder dann Galerien angeboten. Die Überschwemmung des Kunstmarktes führte zu Irritationen und zu Ermittlungen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben