Bilderbuch : Das Geschenk der Raben

Kindheit ist ein kostbares Gut - wir erinnern uns gerne daran in Weiß-du-noch-Geschichten. Zoran Drvenkar hat sie aufgeschrieben und Jutta Bauer illustriert.

von
„Weißt du noch, wie die Raben über uns gelacht haben ...?“ Eine Szene aus dem Buch von Jutta Bauer und Zoran Drvenkar.
„Weißt du noch, wie die Raben über uns gelacht haben ...?“ Eine Szene aus dem Buch von Jutta Bauer und Zoran Drvenkar.Abbildung: Jutta Bauer

Eine glückliche Kindheit ist ein kostbares Gut, das leider vielen Kindern auf der Welt verwehrt wird. Kindsein heißt, die Welt zu entdecken, vieles zum ersten Mal zu erleben und zu erfahren. Das sind oft Momente, an die man sich ein Leben lang gerne erinnert. „Weißt du noch ...“, erzählt man sich dann. „Weißt du noch, wie die Raben über uns gelacht haben, weil wir keine Flügel hatten?“, fragt der Erzähler – und erinnert an eine völlig verrückte Geschichte mit diesen Vögeln, die im Baum hocken, sich wegen der Kinder erschrecken und zum Teil ohnmächtig herunterfallen.

Jutta Bauer hat diese und andere Weißt-du-noch-Episoden illustriert. Und ganz klein, mit feinem grauen Bleistiftstrich zeichnet sie einen alten Mann und eine alte Frau, die sich genau diese verrückten Weißt-du-noch-Geschichten erzählen. Eine wunderbare Idee, die den Texten von Zoran Drvenkar in dem Bilderbuch „Weißt du noch“ eine besondere Dimension und Tiefe geben.

Es sind Episoden aus einer Zeit, in der das Leben ganz anders war als heute. Mit einem Stück trockenem Brot in der Tasche und einem schrumpeligen Apfel zogen Kinder los, um die Welt zu entdecken. „Und wir hatten überhaupt keine Angst, obwohl hinter jeder Ecke ein Abenteuer wartete. Denn wer Angst vor Abenteuern hat, der kann gleich zu Hause bleiben.“

Das ist das Leitmotiv von Zoran Drvenkars wunderbarem Bilderbuch, das mit den herrlichen Zeichnungen von Jutta Bauer ein Erlebnis für alle Generationen wird.

Zoran Drvenkar (Text), Jutta Bauer (Illustrationen): Weißt du noch... Carl Hanser Verlag, München 2017, 32 Seiten, 14 Euro. Ab fünf Jahren


Weitere Rezensionen finden Sie auf unserer Themenseite.

0 Kommentare

Neuester Kommentar