Bilderbuch zur Integration : Von der Macht der Sprache

Saída spricht nicht. Hat sie ihre Sprache verloren? Die Erzählerin macht sich auf die Suche und will ihr helfen. Bis sie merkt, dass sie arabisch spricht.

von
Sie haben ihre Sprache gefunden. Saída aus Marokko und die Erzählerin entdecken gemeinsam die Sprache des Anderen.
Sie haben ihre Sprache gefunden. Saída aus Marokko und die Erzählerin entdecken gemeinsam die Sprache des Anderen.Illustration von Sonja Wimmer (Ausschnitt).

Ungemütlich ist es, kalt, nass und neblig. Und dann kommt Saída, das traurige Mädchen, das kein Wort spricht. Die Erzählerin, die gerne ihre Freundin wäre, versucht sie aufzuheitern, ihr Geschichten zu erzählen. Doch Saída schaut nur traurig. Das Mädchen denkt, dass sie ihre Sprache verloren habe, und macht sich auf die Suche nach den Wörtern. Das ist die Ausgangslage von Susana Gómez Redondos Bilderbuch „Am Tag, als Saída zu uns kam“ , das Sonja Wimmer mit sehr poetischen Bildern mit viel Gespür für Saídas Lage illustriert hat. Wimmer spielt mit der Typografie und den Proportionen, vergrößert Wörter und wählt ungewöhnliche Perspektiven. Das alles unterstreicht das Bemühen des Mädchens, Saída zu helfen.

Erst von ihrem Vater erfährt sie, dass Saída aus Marokko kommt und natürlich Arabisch spricht. Jetzt ist die Neugier der Erzählerin geweckt, und zeichnend und malend kommuniziert sie, und beide Mädchen sagen sich gegenseitig die Bedeutungen in ihrer Sprache auf. Die Erzählerin lernt Arabisch und Saída Deutsch. Je weiter die beiden Mädchen in ihrem Sprachabenteuer fortschreiten, an dem auch der Leser teilhaben darf – denn viele Wörter sind nun zweisprachig nachzulesen –, desto wärmer wird der Ton der Bilder, vom kalten Grau zum warmen Orange. Susana Gómez Redondo erzählt eine wunderbare Geschichte über die Macht der Sprache, Grenzen zu überwinden. Ein Buch, dem man heute viele Leser wünscht.

Susana Gómez Redondos Bilderbuch „Am Tag, als Saída zu uns kam“. Peter Hammer Verlag, Wuppertal 2016. 32 Seiten. 15,90 Euro. Ab fünf Jahren.

Weitere Rezensionen finden Sie auf unserer Themenseite.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben