Kultur : BILDERBUCHVERFILMUNG

Die drei Räuber

Horst E. Wegener

Arme Tiffany: Das Mädel soll nach dem Tod der Eltern in ein Waisenhaus abgeschoben werden. Auf dem Weg dorthin wird die Kutsche von drei Räubern überfallen. Tiffany sieht ihre Chance, dem Waisenhaus zu entgehen und flunkert dem Trio vor, ihr Vater würde als reicher Maharadscha ein hohes Lösegeld zahlen. In der Räuberhöhle hat man eine Menge Spaß zusammen, da sich die Unholde als liebenswert entpuppen. Nachdem Tiffanys Schwindel auffliegt, landet sie doch im Waisenhaus. Sie muckt dort gegen das Schreckensregiment der Anstaltsleiterin auf – gemeinsam mit den Räubern ... Wenn sich Hayo Freitag eine Vorlage von Tomi Ungerer für einen Zeichentrickfilm aussucht, darf man temporeiche Tricks, kafkaesk-skurrile Situationen und hörenswerte Räubermusik erwarten. Auch dank der Stimmenbesetzung mit Joachim Król oder Katharina Thalbach ein Muss. Toller Trickfilm. Horst E. Wegener

„Die drei Räuber“, D 2007,

79 Min., R: Hayo Freitag

0 Kommentare

Neuester Kommentar