Kultur : Bildhauer Hans Josephsohn gestorben

Der Bildhauer Hans Josephsohn ist im Alter von 92 Jahren in Zürich gestorben. Josephson hat den menschlichen Körper in kolossalen Plastiken dargestellt. Der 1920 im ostpreußischen Königsberg (heute Kaliningrad) geborene Künstler fand 1939 Aufnahme in Zürich als jüdischer Flüchtling. Er habe als „der schweigsamste Künstler überhaupt“ gegolten, schreibt die „Neue Zürcher Zeitung“. Die große Kunst Josephsons, der vor allem mit Gips arbeitete, sei lange verkannt worden. Doch das Spätwerk habe mit großen Ausstellungen – etwa in der Kolumba Köln (2005) und im Frankfurter Museum für Moderne Kunst (2008) – „einzigartigen Ruhm“ erfahren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar