Kultur : Bitte, Tony, hilf mir: Griechenland will den Parthenon-Fries zurück

-

Ein versehentlich eingeschaltetes Mikrofon beim Gipfeltreffen der EU in Brüssel hat den griechischen Ministerpräsidenten Kostas Simitis in eine peinliche Situation gebracht. Der griechische Sozialist bat seinen britischen Amtskollegen Tony Blair um Hilfe bei der Rückführung der bedeutenden ParthenonFriese aus England nach Athen: „Tony, ich möchte über die Elgin Marbles mit dir reden“, bat Simitis. „Wie du weißt, haben wir Wahlen kommendes Jahr... Es würde nützlich sein, weißt du...“ Simitis wusste nicht, dass alle griechischen Fernsehzuschauer das von einem Sender des Landes mitgeschnittene Gespräch hören konnten.

Um die archäologisch und künstlerisch wertvollen Parthenon-Friesteile gibt es seit längerem Streit zwischen Großbritannien und Griechenland. Die Anfang des 19. Jahrhunderts von dem britischen Diplomaten Lord Elgin aus dem Parthenon der Akropolis entfernten Marmorteile werden derzeit im Britischen Museum in London ausgestellt. Griechenland möchte sie für die Olympischen Spiele in Athen im August nächsten Jahres wiederhaben. Die Rückgabe gilt in Griechenland als ein „Ziel von nationaler Bedeutung“. Blair antwortete: „Ich werde es mir überlegen. Ich habe die Nachricht verstanden.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben