Kultur : Brandenburgische Sommerkonzerte feiern Jubiläum

Zum 20-jährigen Bestehen vereint das Programm der Brandenburgischen Sommerkonzerte erstmals die großen Orchester der Region mit allen Klangkörpern der Rundfunkorchester und -chöre GmbH Berlin. Vom 13. Juni bis zum 11. September werden 37 Konzerte an 27 Spielstätten stattfinden – mit so vielen Orchesterauftritten wie noch nie. Dabei entdecken die „Klassiker auf Landpartie“ auch wieder neue Spielstätten, diesmal in den historischen Kirchen und Schlössern von Briesen, Calau, Dissen, Großkmehlen, Guben, Kolkwitz, Luckenwalde, Neustadt (Dosse) und Ribbeck.

Eröffnet wird die Saison mit einem Konzert des DSO unter der Leitung seines scheidenden Chefdirigenten Ingo Metzmacher in der Potsdamer Erlöserkirche. Weitere Höhepunkte des Jubiläumsprogramms bilden die Open-Air-Gala mit Feuerwerk im Schlosspark Stechau, die Konzerte der Stargeigerin Midori, der King’s Singers und der Regensburger Domspatzen. Neben den traditionellen Kaffeetafeln zugunsten der Denkmalpflege bieten die Brandenburgischen Sommerkonzerte 94 Beiprogramme an, mit denen man die Gastgeberorte näher erkunden kann. Kinderbetreuung für Zwei- bis Fünfjährige werden zu jedem Konzertwochenende angeboten.

Auch in ihrem Jubiläumsjahr erhalten die Brandenburgischen Sommerkonzerte keine öffentlichen Fördermittel und finanzieren sich über Spenden, Sponsoren und Kartenverkauf. Tickets kann man unter der Telefon-Nr. 01805/80 57 20 oder im Internet unter www.brandenburgische-sommerkonzerte.de bestellen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben