Kultur : Brasilien trauert um seinen "Samba-König"

Der Sänger und Komponist Ze Keti, in Brasilien als "Samba-König" bekannt, ist am Sonntag in Rio de Janeiro nach kurzer Krankheit im Alter von 78 Jahren gestorben. "Der Samba hat seine wichtigste Stimme verloren", schrieb am Montag die Zeitung "O Globo". Ze Ketis größte Leistung sei es gewesen, den lange Zeit von den oberen Schichten Rios verpönten Samba, eine Mischung europäischer Volksmusik mit afrikanischen Rhythmen, hoffähig gemacht zu haben, hieß es in ersten Würdigungen. Er "war das Glied, das die traditionellen Sambisten mit der Intellektualität verband", meinte "O Globo". Ze Keti schrieb und sang unter anderem "Mascara negra" (Schwarze Maske), die seit Jahrzehnten wohl am meisten gespielte Karnevalsmusik. "Ze Keti hat die kulturelle Identität Rios und ganz Brasiliens, wie sie heute existiert, entscheidend gestaltet", sagte der brasilianische Filmregisseur Nelson Pereira dos Santos.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben