Kultur : Bremen präsentiert unbekanntes Munch-Gemälde

-

Die Kunsthalle Bremen hat am Freitag ein bislang unbekanntes Bild des norwegischen Malers Edvard Munch (1863 – 1944) präsentiert. Das um 1898 entstandene Gemälde zeigt ein nacktes, sitzendes Mädchen und drei bedrohliche Männerköpfe. Die Entdeckung sei eine „Sensation“, so KunsthallenDirektor Wulf Herzogenrath. Bei einer Untersuchung des Munch-Gemäldes „Die tote Mutter“ (1899) hatte eine Restauratorin Hinweise auf ein darunter liegendes Bild gefunden, das nun als Werk des Norwegers identifiziert werden konnte. Laut Kunsthistorikerin Barbara Nierhoff spricht vieles dafür, dass der Maler das Bild „Mädchen und drei Männerköpfe“ verworfen habe. Das Gemälde ist rund drei Monate in der Kunsthalle zu sehen und soll anschließend in Oslo gezeigt werden. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben