Kultur : Briefmonopol der Post: Attraktiv

lha

Auf dem deutschen Markt der Postdienstleistungen ist eine Menge Geld zu verdienen. Derzeit machen alle Umsätze eine Summe von rund 40 Milliarden Mark aus. Allein im Bereich Kurier- Express- und Paketdienst - der so genannte KEP-Markt - werden nach Angaben der deutschen Regulierungsbehörde pro Jahr etwa 16 Milliarden Mark umgesetzt. Die 70 Millionen Briefe, die jeden Tag verschickt werden, summieren sich jährlich auf 15 Milliarden Mark.

Genau um diesen Bereich dreht sich der jetzige Streit. Denn die privaten Postunternehmen haben dort nur einen Marktanteil von zwei Prozent, während die Deutsche Post AG zwei Drittel ihres Gewinns aus dem Briefsektor zieht. Die Deutsche Post erwirtschaftete im Jahr 2000 einen Überschuss von 1,527 Millionen Euro bei einem Umsatz von 32,71 Millionen Euro - das ist jeweils ein Plus von mehr als 46 Prozent im Vergleich zu 1999. Ende des Jahres 2000 waren 324 203 Mitarbeiter bei der Deutschen Post AG beschäftigt, 7,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben