Kultur : Britischer Kulturminister findet Kunst „Mist“

-

Schon vor seiner Verleihung im Dezember sorgt der mit 20000 Pfund dotierte TurnerPreis auch in diesem Jahr wieder für Kontroversen. Englands Kulturminister Kim Howells nannte die vier nominierten Kunstwerke „kalten, mechanischen, konzeptionellen Mist“. Besonderen Anstoß nahm er an dem Beitrag von Fiona Banner, die das Drehbuch eines Pornofilms auf einer riesigen Anzeigentafel verewigt hat. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar