Kultur : BRITPOP

The Cribs

Mit seinem dritten Album verdeutlicht das Trio aus dem englischen Wakefield, wie vernetzt die ganze Gitarrenpop- Szene ist. Produziert hat das knackig frische, rockige Werk Franz Ferdinands Alex Kapranos. Im Songwriting haben sich The Cribs irgendwo zwischen dem verzwickteren Britpop von Maxïmo Park und den Pubcrawler-Hymnen der Kaiser Chiefs eingerichtet. Der Sound erinnert an die Band, die das ganze Retrorock-Ding losgetreten hat: The Strokes.

Lido, Mi 29.8., 21 Uhr, 12 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben