Kultur : BRITPOP

Hard-Fi

Beim kritischen zweiten Album machen es sich Hard-Fi künstlich schwer: Das Anti-Coverartwork ist nicht eben verkaufsfördernd, zudem haben XTC das vor fast 30 Jahren origineller hinbekommen. Musikalisch verstören sie mit einem Mix aus ihren charakteristischen Britpop-Hymnen mit Dub- Grundierung und sperrigem, ins Radiohead- und Coldplay-Format schielendem Breitwand-Pop. Eine Platte von schleichender, aber nachhaltiger Schönheit.

Columbia Club, So 28.10., 20.30 Uhr, 24 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben