Kultur : Broadway-Streik: ganzes Wochenende ohne Shows

-

Auch am Wochenende blieb der New Yorker Broadway dunkel. Wie bereits kurz berichtet, wird dort zum ersten Mal seit 1975 gestreikt. Seit Freitag sind alle MusicalVorstellungen ausgefallen, nachdem sich Schauspieler und Bühnenarbeiter einem Ausstand der Musiker angeschlossen hatten. Betroffen sind Shows wie „The Phantom of the Opera“ und „Hairspray“. Schon an den ersten Streiktagen gingen den Betreibern der 18 betroffenen Bühnen rund 4 bis 5 Millionen Dollar Einnahmen verloren. Der Gesamtschaden für New York betrage bislang etwa 7,2 Millionen Dollar, teilte das Tourismusamt mit. Der Streik von 1975, der neun Musical-Produktionen lahm legte, dauerte drei Wochen.

Die Betreiber der betroffenen Musiktheater am Broadway, die die Orchester reduzieren bzw. abschaffen wollen, hatten bis zuletzt gehofft, ihre Shows mit Tonkonserven fortsetzen zu können. Die Solidarität der Darsteller und Bühnenarbeiter mit den Musikern machte dies zunichte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben