Buchmesse : Franfurt setzt auf "Zukunft Bildung"

Die Veranstalter der Frankfurter Buchmesse wollen bei der weltgrößten Bücherschau einen neuen Themenschwerpunkt "Zukunft Bildung" etablieren.

Frankfurt/Main - Der Themenschwerpunkt soll neben die Auftritte der jährlich wechselnden Gastländern treten und auf die Bedeutung von Bildung im Zeitalter der Digitalisierung und Globalisierung aufmerksam machen. Mit der Einrichtung des neuen Schwerpunkts unterstreiche die Buchmesse ihre kulturelle Funktion, sagte Messedirektor Juergen Boos in Frankfurt am Main.

Das Schwerpunktprogramm für die vom 4. bis 8. Oktober stattfindende Messe umfasst laut Boos die Themen Analphabetismus, Lernen in der Schule sowie Fortbildung für die Branche. Geplant sind unter anderem ein Kongress zur Bildungspolitik im Gastland der Buchmesse, Indien, der Start einer Alphabetisierungskampagne sowie ein Lehrerkongress. Angesprochen werden sollen mit dem neuen Themenschwerpunkt Experten aus dem Bildungsbereich, aber auch das allgemeine Publikum. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar