Kultur : Buchpreisbindung: Kompromissvorschlag

Der Streit zwischen Bertelsmann und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels um den Gesetzentwurf zur Buchpreisbindung ist beigelegt. In einem Spitzengespräch in Frankfurt einigten sich der Börsenvereins-Vorsteher Dieter Schormann und der Vorstand der DirectGroup Bertelsmann, Klaus Eierhoff, auf einen Kompromiss in der umstrittenen Frage der Buchclub-Ausgaben. Diese Lösung werde dem Gesetzgeber vorgeschlagen, teilte der Börsenverein im Anschluss an das Treffen mit. Die erste Lesung des Gesetzentwurfs im Bundestag ist für Mitte Mai angesetzt. Sowohl Börsenverein als auch der Bertelsmann Buchclub werteten den Kompromiss als "Fortschritt für die ganze Buchbranche".

0 Kommentare

Neuester Kommentar