Kultur : Bücher 2006: Kehlmann führt Bestsellerliste an

-

Der Spitzenreiter der „Spiegel“-Jahresbestseller-Liste im Bereich Belletristik ist Daniel Kehlmann mit seinem Roman „Die Vermessung der Welt“. Den zweiten Platz belegt Tommy Jaud mit „Resturlaub“. Auf den weiteren Plätzen folgen: Leonie Swann mit „Glennkill“, François Lelord mit „Hectors Reise“ und Donna Leon mit „Blutige Steine“. Im Auftrag des Hamburger Nachrichtenmagazins werden wöchentlich die Bestseller-Listen durch elektronische Abfrage der Verkaufszahlen bei rund 250 Buchhändlern ermittelt.

Im Bereich Sachbuch konnte sich laut „Spiegel“-Liste Hape Kerkeling mit seinem Buch „Ich bin dann mal weg“ über seine Wanderung auf dem Jakobsweg den Titel „Jahresbestseller 2006“ sichern. Auf dem zweiten Platz liegt hier Frank Schätzing mit „Nachrichten aus einem unbekannten Universum“. Platz drei belegt Eva-Maria Zurhorsts „Liebe dich selbst“, an vierter Stelle folgt Altbundeskanzler Gerhard Schröder mit „Entscheidungen – Mein Leben in der Politik“. Peter Hahnes „Schluss mit lustig“ landete auf dem 6. Platz. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben