Kultur : Bücher zu Weihnachten: Harald Martenstein

Mister Aufziehvogel

Die Entdeckung

Haruki Murakami: Mister Aufziehvogel . Roman. DuMont, Köln 1998. 683 Seiten, 29,90 DM.

Ein verrückter Roman. Da passiert viel. Leicht lesbar und spannend und mit tausend Plateaus und Sex und der existentiellen Tiefe, die man in den besseren Kreisen gerne als Sättigungsbeilage dazukriegt.

Der Geheimtipp

Thomas Groß: Berliner Barock . Popsingles. Edition Suhrkamp, Frankfurt a. M. 2000.

196 Seiten, 18,90 DM.

Über Musik. Über Popmusik. Über Berlin in den Neunzigern. Sehr klug. Thomas Groß ist quasi der geistige Sohn von Diedrich Diederichsen.

Die Ausgrabung

Nigel Barley: Traumatische Tropen . Notizen aus meiner Lehmhütte. dtv, München 1997. 249 Seiten, 17,50 DM.

Der lustigste Text, den jemals eine Ethnologenfeder verfasst hat. Ein Dauer-Seller seit Jahren. Passt jetzt wieder ganz gut zur Debatte über Nation, Leitkultur etcetera, weil es um kulturelle Missverständnisse geht.

Das Vademecum

Christian Eichler: Lexikon der Fußballmythen . Eichborn Verlag, Frankfurt a. M. 2000. 402 Seiten, 39,80 DM.

Wollen Sie einen älteren Herrn glücklich machen? Nur zu.

Der Joker

Ryszard Kapuscinski: Die Erde ist ein gewalttätiges Paradies . Eichborn Verlag, Frankfurt a.M. 2000. 315 Seiten, 29,80 DM.

Die besten Reportagen eines der besten Reporter der Welt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben