Theater : Tabori-Preis für freies Theater

Am 31. Mai wird im Berliner Ensemble erstmals der neu gestiftete George-Tabori-Preis für herausragende Arbeiten freier Theatermacher im Bereich Schauspiel und Tanztheater verliehen. Die Auszeichnung ist in zwei Kategorien mit 20 000 und 10 000 Euro dotiert und wird unter der Schirmherrschaft des Bundes vom Fonds Darstellende Künste in Berlin getragen. Der Fonds fördert seit 1988 freie Projekte „der darstellenden Künste, die sich durch besondere Qualität auszeichnen“ und von nationaler oder internationaler Bedeutung sind. Von der Kulturstiftung des Bundes erhält der Fonds jährlich eine Million Euro. Tabori wurde als Namenspatron der Auszeichnung gewählt, weil er „zeit seines Lebens mit seinen kühnen Theaterträumen und -albträumen einer der kreativsten Grenzgänger zwischen der freien Theaterszene und den Stadt- und Staatstheatern im deutschsprachigen Raum“ war. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar