Kultur : Bürgerengagement: Kulturrat: Nida-Rümelin soll Stifter ermutigen

Der Deutsche Kulturrat erwartet vom neuen Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin Unterstützung für das freiwillige Bürgerengagement im Musikleben und anderen Kunstgattungen. Ohne dieses Engagement sei die Vielfalt des Kulturangebotes in Deutschland nicht denkbar, erklärte der Spitzenverband der Bundeskulturverbände am Montag in Berlin. Allein den Musikverbänden im Kulturrat gehörten acht Millionen Bürger an. Der Kulturrat begrüßt es besonders, dass Nida-Rümelin die Stärkung der Zivilgesellschaft in seinen Blick nehmen will. Es sei Aufgabe des Staates, dafür zu sorgen, dass dieses Engagement nicht behindert wird. Ein vordringliches Thema sei die zweite Stufe der Stiftungsreform und die Reform des öffentlichen Zuwendungsrechts. Nida-Rümelin wird an diesem Mittwoch in sein Amt eingeführt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben