Kultur : Bundeskulturstiftung: 75 Millionen Mark jährliche Zuwendungen vorgesehen

Die Bundesregierung wird voraussichtlich am 13. Juni über die Finanzierung der geplanten Bundeskulturstiftung entscheiden. Die von Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin vorgeschlagene Stiftung soll zeitgenössische Kunst fördern. Dafür sind jährliche Zuwendungen aus dem Bundeshaushalt in Höhe von etwa 75 Millionen Mark vorgesehen. Unterdessen hat die CDU/CSU-Bundestagsfraktion Nida-Rümelins Vorschlag abgelehnt, den Hauptstadtkulturvertrag zwischen dem Bund und Berlin ab 2005 unbefristet abzuschließen. Die Schwerpunktsetzung beim Engagement des Bundes in Berlin müsse durch den Bundestag kontrollierbar bleiben. Dies lasse sich jedoch nur durch jeweils zeitlich befristete Hauptstadtkulturverträge sichern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben