Kultur : Cannes 2003: die Preise

-

: „Elephant“ von Gus van Sant (USA)

Großer Preis der Jury : „Uzak“ („Weit“) von Nuri Bilge Ceylan (Türkei)

Preis der Jury : „Panj E Asr („Fünf Uhr nachmittags“) von Samira Makhmalbaf (Iran)

Beste Regie : Gus van Sant für „Elephant“ (USA)

Bestes Drehbuch : Denys Arcand für „Les invasions barbares“ (Kanada)

Beste Darstellerin : MarieJosée Croze“ in „Les invasions barbares“

Beste Darsteller : Muzaffer Özdemir und Mehmet Emin Toprak in „Uzak“

Bestes Debüt (Caméra d’Or): „Reconstruction“ von Christoffer Boe (Dänemark)

Bester Kurzfilm : „Cracker Bag“ von Glendyn Ivin (Australien)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben