Kultur : Caroline Fetscher

MarkDragoslav Dedovic (Hrsg): Das Kind. Die Frau.

Die Entdeckung

MarkDragoslav Dedovic (Hrsg): Das Kind. Die Frau. Der Soldat. Die Stadt. Drava, Klagenfurt 1999. 268 S., 45 DM.

Erzählungen aus Bosnien-Herzegowina von heute. "Die dort" schlagen einander die Köpfe ein, hoffnungslos: Das West-Urteil über den Südosten Europas. Aber lesen, was es zu erzählen gibt, Rücksichtsloses, Komisches, Geniales, das löst den Die-dort-Spruch auf.

Der Geheimtipp

Sibylle Benninghoff-Lühl: Figuren des Zitats. Metzler, Stuttgart 1999. 391 S., 58 DM.

Zitieren ist eine Machttechnik. Wer sich mit "Schon Aristoteles/Adorno/Adenauer sagteÉ" schmückt, der schützt und bewaffnet sich. Was ist Zitieren und Herbeizitieren, wie funktionieren geflügelte Worte? Was sind Lesefrüchte, Wortsteinbrüche? Verblüffende Antworten findet man hier.

Die Ausgrabung

Charles Dickens: Bleak House. 808 S. In der Reihe Penguin Popular Classics in Großbritannien jetzt für 1 britisches Pfund.

Erstveröffentlichung: London 1853. Mit würdevoller Empörung beobachtet Sir Leicester Dedlock die Korrosion des Klassensystems. Und mit unübertroffener Empathie und Ironie zeigt Dickens, wie das System aussieht. Trau keinem, der Dickens nicht liebt.

Das Vademecum

Vereinte Nationen: Die Charta der Menschenrechte von 1948.

Jeder glaubt, er kennt sie. Stimmt natürlich nicht. Ein kleines blaugraues Booklet. Gratis bei der UNO in Genf und New York. Sollte man in Krisengebieten und Redaktionen lesen, beim Warten auf die U-Bahn oder den Schrott-Jeep.

Der Joker

Diedrich Diedrichsen: Der lange Weg nach Mitte. Der Sound und die Stadt. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1999. 311 S., 24,90 DM.

Diedrichsens vorsätzlich heterogene Essaysammlung - von Berlinzwang bis Busta Rhymes - macht klug und gute Laune. Sogar wenn von der "Depression des nichtkleinbürgerlichen Nichtmittelklassesubjekts" die Rede ist. Zurück zur Übersicht

0 Kommentare

Neuester Kommentar