Kultur : "Cartoonfrühling": Komisch in Köpenick

11.30-18 Uhr: Cartoonbank[Schl],Alt-Köpenick[Schl]

Bis zum 4. Juni steht Köpenick im Zeichen komischer Männekens: Der "Cartoonfrühling" präsentiert 250 Originale im Osten hoch geschätzter Karikaturisten. Wer auf dem Gebiet der grafischen Satire weniger bewandert ist, mag sich übers Internet ( www.cartoon-journal.de ) informieren, um dann zum Ort des Geschehens zu eilen. Es lohnt sich, denn heute ist "Eulenspiegel-Tag". Neben fast allen ausstellenden Zeichnern sind die Autoren Edgar Külow (Foto), Mathias Wedel und Dagmar Gelbke anzutreffen. Chefsatiriker Peter Ensikat und Kabarettkollegen kommen mit einem passenden Programm, und volksnahe Aktivitäten von der Preisrätselei bis zur Kindermalecke locken zum Familienausflug. Am Eulenspiegelstand schließlich steht ein anderweitig prominent gewordener Mitarbeiter der Satirezeitschrift mit dem Signierstift bereit: Arno "Dagobert" Funke.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben